Beiträge

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Kafka, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Barbara Rieger | Café Kafka, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Jemand hat die Weisheit in Stücke geschnitten und den Vogel befreit. Auf allen Speisekarten der Erde sucht sie, auf allen Kontinenten sammelt sie Teile und verleibt sich ein. Sie streicht über den vollen Bauch der Espressotasse und fühlt sich gleichzeitig voll und doch nicht ganz satt. Sie hat gestohlen, betrogen, versucht die Welt mit dem Rauch einer Zigarette einzuatmen.
Er erhebt ein Glas helles Glück und prostet ihr zu. Die Gaben sind ungleich verteilt.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Kafka, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Barbara Rieger | Café Kafka, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Ob ich das Café Kafka kenne, fragt A. und ja, ich kenne den Ort, an dem du läufst und läufst und am Ende dort bist, wo du zu Anfang schon warst, wie ein zu großer Käfer hilflos am Rücken und für immer verurteilt ohne zu wissen wofür. Doch die kafkaesken Seiten des Lebens lasse ich hinter mir, bei einem Bier, einem Kaffee und einer Zigarette mit dir. Meine besten Freunde planen ihr häusliches Glück und ich blicke nicht zurück, sondern umher: Eine, die gar nicht so dick ist, hat sich den Magen verkleinern lassen und ein anderer fragt die Mädels am Nebentisch um Hilfe bei seinem Handyprogramm. Einer, der immer da zu sein scheint, sieht mich ausdruckslos an. Ich weiß, dass die Unordnung niemals abnehmen kann.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Kafka, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Barbara Rieger | Café Kafka, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Du siehst mich vorwurfsvoll an.       
Und wann?
Ich schweige erschöpft.
Na dann … !
Ich kann nicht mehr
Aufessen!
Was auf den Teller kommt
Sonst ist es zu spät!
Wer bezahlt für die Völlerei
Das geht schon noch!
Unserer Wünsche
Jetzt oder nie!
In Paris und in Wien.