Beiträge

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Europa, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Khaled | Café Europa, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Er erzählt ihnen die halbe Wahrheit über die Entstehung der Gegenwart. Eine fleißige Studentin schreibt die andere Hälfte mit während A. klickt und klickt. Er denkt nicht über die Zukunft nach, sagt er bei einem kleinen Bier am Nachmittag und sie tritt niemals zu seiner Prüfung an, da sie weiß, dass diese nur eine Schauspielerin aus den 50er Jahren bestehen kann. Er hat sie gelehrt, dass es energieineffizient ist zu philosophieren, besonders über den Geschmack von Chips in Packungen, die außer Reichweite sind und dass Idealisten selten in bequemen Denkerposen zu finden sind.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Frame, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Eva | Café Westend, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Ein Zug von Paris, ein Zug nach Paris und jemand, der ihr das Gepäck abnimmt. Sie fährt nach Westen und verkleidet sich, verkleidet sich nicht. Sie blickt nach Osten und A. fragt sich, ist es sie oder ich.
Sie oder ich, frage ich dich.
Die Stadt ist ein Dorf, alle hier kennen sich, kennen sich nicht.
Sie fürchten das Ende noch vor dem Anfang, sie tragen Holzfällerhemden, ertragen Hosen aus Leder, vertragen die Übergänge nicht. Sie trinken ein Bier und verlieren den Norden, verlieren ihn nicht. Sie sind zu Hause an einem Ort in Europa, an dem das Innere aus dem Äußeren bricht.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Frame, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Jürgen & Barbara Rieger | Café Frame, Wien

 Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Da es regnet hat die Straßenbahn Verspätung und A. vergisst den Namen seiner Station, obwohl doch er der Zugführer ist. Nur ein Tisch ist besetzt, denn die Stammgäste sitzen an der Bar und bedienen sich fast schon selbst. Von außen wirkt es vertraut, doch es ist erst ein Gerüst. Eine Geliebte fällt aus dem Rahmen, denn sie trägt Unterwäsche aus rosa Plüsch und trinkt Schokolade im Dunklen zu Jazz. Von außen sieht man weder sie noch ihre Lingerie und niemand hier weiß, was das eigentlich ist.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Sperl, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Anna | Café Sperl, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Er blickt durch sie wie durch kristallines Glas und wartet auf den Moment, in dem das Licht das Fieber durchbricht. Darauf, dass der Augenblick, den ihr Lächeln währt, nicht sogleich in tausend Einzelheiten zerspringt. Sie gibt ihr Bestes, doch er, viel zu langsam, erwischt es nicht. Wie im Spiegelkabinett, in dem es alle Möglichkeiten, Richtungen und Antworten vielfach gibt. Auch mit Samthandschuhen traut er sich nicht. Erst am Ende spielt sie mit ihren Haaren und er kommt nicht umhin sich zu fragen, ob er nicht viel zu vorsichtig war.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Jelinek, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Jürgen | Café Jelinek, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Der erste Mann sieht in das Auge des Orkans,
studiert das Kulturprogramm,
macht, was er machen kann,
vergisst, dass es draußen und drinnen Beobachter gibt,
A. in der Ecke und eine Frau, die ihn liebt.
Er fürchtet nicht
die Flut der Ideen, Reize der Stadt,
Reflexionen der andren um ihn.
Er kennt die Treibjagd
und ihr Ende.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Rüdigerhof, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Eva | Café Rüdigerhof, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Als eine von vielen die erste wartet sie schon lange auf ihn, betrachtet von fern die Krämpfe, die in ihm toben. Doch er liegt falsch, wenn er glaubt, sie gibt Geheimnisse preis. Sie ist skeptisch, denn sie kennt die Orte, an denen Bier gebraut und Häuser für Kranke gebaut werden, besser als er. Sie durchschaut das Bild seiner Haut und weiß, er ist septisch, noch nicht bereit für die Kämpfe und ihr heilendes Lachen.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Rüdigerhof, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Eva & Barbara Rieger | Café Rüdigerhof, Wien

 Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Es gab eine Zeit, da schnitt
ein Fluss eine Stadt
in links und in rechts
in Arbeit und Leidenschaft.
 
Doch ein Kellner warf Licht
auf die Gesichter und im Spiegel
auf Reisen röstet schon lang
die Leber der Revolution.
 
Ein altes Modell steht im Windfang
zwischen den Zeilen
und lädt uns ein:
Tritt aus und tritt ein.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Kafka, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Barbara Rieger | Café Kafka, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Du siehst mich vorwurfsvoll an.       
Und wann?
Ich schweige erschöpft.
Na dann … !
Ich kann nicht mehr
Aufessen!
Was auf den Teller kommt
Sonst ist es zu spät!
Wer bezahlt für die Völlerei
Das geht schon noch!
Unserer Wünsche
Jetzt oder nie!
In Paris und in Wien.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Alt Wien, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Barbara Rieger | Café Alt Wien, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Sie schreiben, liebt er mich oder liebt er mich nicht. Bilder an der Wand. Sie schreiben ihre Hausübung, schreiben Schularbeiten auf Papier, ihre Reifeprüfung und es gibt immer einen Grund zu gehen sowie es einen gibt zu bleiben. Sie fragen nach dem Sinn. Sie schreiben eine Proseminararbeit, eine Seminararbeit, eine Bachelorarbeit. Plakate an der Wand. Sie schreiben Prüfungen, schreiben E-Mails hin und her und hin und wieder eine Postkarte nach Hause. Sie fragen nach der Fragestellung, nach den Quellen, nach der Frist. Abgabe. Benotungskriterien. Post-its an der Wand. Sie schreiben noch eine Bachelorarbeit, eine Masterarbeit und eine Dissertation. Sie fragen nach Feedback, Aufmerksamkeit, Liebe, einem Stipendium und um einen guten Job. Sie schreiben weniger Tagebuch, mehr SMS. Sie fragen, warum meldet er sich nicht. Neue Plakate an der Wand. Sie schreiben Bewerbungen und Listen. To do: aufräumen, einkaufen, Sport machen, kochen, Kino, Friseur, Freunde, Kinder, Lebensversicherung abschließen, abnehmen, aufnehmen, berühmt werden, sterben. Sie schreiben E-Mails, noch mehr E-Mails und fragen manchmal nach dem Sinn, öfter nach Bezahlung und einer guten Steuerberaterin. Sie schreiben Termine in ihren Kalender und hin und wieder Liebesbriefe in ihr Tagebuch. Sie schreiben Statusmeldungen. Es ist kompliziert. Gesichter an der Wand.

Blog, Wien, Vienne, Café Entropy, Kaffeehaus, Café Drechsler, Cafés viennois, Barbara Rieger, Alain Barbero

Barbara Rieger | Café Drechsler, Wien

Foto: Alain Barbero | Text: Barbara Rieger

 

Menschen der Stadt
denken im Takt
der Musik der Metro
dem Klavier des DJs
warten auf den Abflug
der Linie der  Bar
schreiben ein Drehbuch des Lebens
in ihr Macbook und trinken dabei
Kaffee,  Spritzer und Bier
rauchen nicht mehr
sag du
zu mir.